Gesundheitsreport        

mikroskop __________________________________________________________________________________________________________________


Wir wollen das Sie gesunde und vitale Diskus kaufen.

Aus diesem Grund lassen wir regelmäßig unsere Fische im Labor vom "Manaus Aquarium" durch Herrn Andreas Uhlfelder (Hersteller von Fischmedikamenten und beauftragter Gutachter zu Fischkrankheiten) untersuchen.

Unser aktueller Untersuchungsbericht vom 30.10.2019

manaus-aquarium
Medikamente für Ihre Zierfische
_________________________________________________________________________________
ANDREAS UHLFELDER, RÜGNERSTR. 73, D-64319 PFUNGSTADT, GERMANY
HTTP://WWW.MANAUS-AQUARIUM.DE

email: service@manaus-aquarium.de
Diskusmarkt Mußtopf
Zu Hd: Herrn Helge Mußtopf
Lindenstr. 11
D-04509 Löbnitz
Pfungstadt, den 30.10.2019

Untersuchungsbericht


Sehr geehrter Herr Mußtopf,
am 24.10.2019 wurde uns von Ihnen ein ca. 5 cm großer Diskusfisch (Symphysodon sp.)
zur Untersuchung angeliefert.
Der Fisch befand sich äußerlich in einem unauffälligen und guten Allgemeinzustand. Der
Ernährungszustand des Tieres war gut und das Wachstum des Tieres war seinem Alter
entsprechend. Es waren keine degenerativen Veränderungen zu erkennen.
Bei einem zuerst erfolgten Hautabstrich konnten keine Hautparasiten bzw. kein
pathologischer, bakterieller Hautbelag nachgewiesen werden.
Die makroskopische Sichtung der Bauchhöhle zeigte keine Hinweise auf pathologische
Veränderungen. Es wurden auch keine Flüssigkeitsansammlungen (Ascites) in der
Bauchhöhle des Fisches festgestellt.
Die Leber, die Gallenblase und der Darm des Tieres waren unauffällig und frei von
krankhaften, bspw. entzündlichen Veränderungen.
Von den Kiemen, dem Darm, der Leber, sowie der Rumpfniere des Diskus wurden
mikroskopische, teilweise anfärbte Präparate angefertigt.
Die Kiemen des Diskus waren frei von Kiemenwürmern (Monogenea, Dactylogyrus sp.).
Der Darm des Diskus war frei von Protozoen (Einzellern, z.B. Flagellaten) und es wurden
auch keine Nematoden bzw. Trematoden oder Cestoden im Darm gefunden.

Die bakterielle Besiedlung des Darms zeigte keine Auffälligkeiten.
Abschließend kann festgehalten werden, dass sich der hier von uns untersuchte
Diskusfisch in einem vitalen und guten gesundheitlichen Zustand befand, wie die zuvor
von Ihrem Zoofachgeschäft untersuchten Diskus in den letzten Jahren.
Mit freundlichen Grüßen

A.Uhlfelder

_________________________________________________________________________________

Untersuchungsbericht vom 20.08.2019

manaus-aquarium
Medikamente für Ihre Zierfische
_________________________________________________________________________________
ANDREAS UHLFELDER, RÜGNERSTR. 73, D-64319 PFUNGSTADT, GERMANY
HTTP://WWW.MANAUS-AQUARIUM.DE

email: service@manaus-aquarium.de
Diskusmarkt Mußtopf
Zu Hd: Herrn Helge Mußtopf
Lindenstr. 11
D-04509 Löbnitz
Pfungstadt, den 20.08.2019


Untersuchungsergebnis

Sehr geehrter Herr Mußtopf,
am 20.08.2019 wurde uns von Ihnen ein ca. 6 cm großer Diskusfisch (Symphysodon sp.)
zur Untersuchung angeliefert.
Der Fisch befand sich äußerlich in einem unauffälligen und guten Allgemeinzustand. Der
Ernährungszustand des Tieres war gut und das Wachstum des Tieres war seinem Alter
entsprechend. Es waren keine degenerativen Veränderungen zu erkennen.
Bei einem zuerst erfolgten Hautabstrich konnten keine Hautparasiten bzw. kein
pathologischer, bakterieller Hautbelag nachgewiesen werden.
Die makroskopische Sichtung der Bauchhöhle zeigte keine Hinweise auf pathologische
Veränderungen. Es wurden auch keine Flüssigkeitsansammlungen in der Bauchhöhle des
Fisches festgestellt.
Die Leber, die Gallenblase und der Darm des Tieres waren unauffällig und frei von
krankhaften, bspw. entzündlichen Veränderungen.
Von den Kiemen, dem Darm, der Leber, sowie der Rumpfniere des Diskus wurden
mikroskopische, teilweise anfärbte Präparate angefertigt.
Die Kiemen des Diskus waren frei Kiemenwürmern (Monogenea, Dactylogyrus sp.).
Der Darm des Diskus zeigte einen geringgradigen, nicht krankheitsrelevanten Befall, mit
dem Kinetoplasten Cryptobia sp.. Es wurden keine Nematoden bzw. Trematoden oder
Cestoden im Darm gefunden.
Die bakterielle Besiedlung des Darms zeigte keine Auffälligkeiten.
Abschließend kann festgehalten werden, dass sich der hier von uns untersuchte
Diskusfisch in einem vitalen und guten gesundheitlichen Zustand befand, wie die zuvor
von Ihrem Zoofachgeschäft untersuchten Diskus in den Jahren 2016, 2017 und 2018.
Mit freundlichen Grüßen
A.Uhlfelder

_________________________________________________________________________________

Untersuchungsbericht vom 24.10.2018

manaus-aquarium
Medikamente für Ihre Zierfische
_________________________________________________________________________________
ANDREAS UHLFELDER, RÜGNERSTR. 73, D-64319 PFUNGSTADT, GERMANY
HTTP://WWW.MANAUS-AQUARIUM.DE

email: service@manaus-aquarium.de
Diskusmarkt Mußtopf
Zu Hd: Herrn Helge Mußtopf
Lindenstr. 11
D-04509 Löbnitz
Pfungstadt, den 24.10.2018

Untersuchungsergebnis


Sehr geehrter Herr Mußtopf,
am 24.10.2018 wurde uns von Ihnen ein ca. 5 cm großer Diskusfisch (Symphysodon sp.)
zur Untersuchung angeliefert.
Der Fisch befand sich äußerlich in einem unauffälligen Allgemeinzustand. Der
Ernährungszustand des Tieres war gut und das Wachstum des Tieres war seinem Alter
entsprechend. Es waren keine degenerativen Veränderungen zu erkennen.
Bei einem zuerst erfolgten Hautabstrich konnten keine Hautparasiten bzw. kein
pathologischer, bakterieller Hautbelag nachgewiesen werden.
Die makroskopische Sichtung der Bauchhöhle zeigte keine Hinweise auf pathologische
Veränderungen. Es wurden auch keine Flüssigkeitsansammlungen in der Bauchhöhle des
Fisches festgestellt.
Die Leber, die Gallenblase und der Darm des Tieres waren unauffällig und frei von
krankhaften, bspw. entzündlichen Veränderungen.
Von den Kiemen, dem Darm, der Leber, sowie der Rumpfniere des Diskus wurden
mikroskopische, teilweise angefärbte Präparate angefertigt.
Die Kiemen des Diskus frei von Kiemenwürmern (Dactylogyrus sp.).

Der Darm des Diskus zeigte einen sehr geringgradigen, nicht krankheitsrelevanten und
nicht behandlungsbedürfetigen Befall mit Protoopalina sp. Es wurden keine Nematoden
bzw. Trematoden oder Cestoden im Darm gefunden.
Die bakterielle Besiedlung des Darms zeigte keine Auffälligkeiten.
Abschließend kann festgehalten werden, dass sich der hier von uns untersuchte
Diskusfisch in einem vitalen und guten gesundheitlichen Zustand befand.
gez. A.Uhlfelder

_________________________________________________________________________________

Untersuchungsbericht vom 27.06.2018

manaus-aquarium
Medikamente für Ihre Zierfische
_________________________________________________________________________________
ANDREAS UHLFELDER, RÜGNERSTR. 73, D-64319 PFUNGSTADT, GERMANY
HTTP://WWW.MANAUS-AQUARIUM.DE


email: service@manaus-aquarium.de
Diskusmarkt Mußtopf
Zu Hd: Herrn Helge Mußtopf
Lindenstr. 11
D-04509 Löbnitz
Pfungstadt, den 27.06.2018

Untersuchungsergebnis

Sehr geehrter Herr Mußtopf,
am 27.06.2018 wurde uns von Ihnen ein ca. 7 cm großer Diskusfisch (Symphysodon sp.)
zur Untersuchung angeliefert.
Der Fisch befand sich äußerlich in einem unauffälligen Allgemeinzustand. Der
Ernährungszustand des Tieres war gut und das Wachstum des Tieres war seinem Alter
entsprechend. Es waren keine degenerativen Veränderungen zu erkennen.
Bei einem zuerst erfolgten Hautabstrich konnten keine Hautparasiten bzw. kein
pathologischer, bakterieller Hautbelag nachgewiesen werden.
Die makroskopische Sichtung der Bauchhöhle zeigte keine Hinweise auf pathologische
Veränderungen. Es wurden auch keine Flüssigkeitsansammlungen in der Bauchhöhle des
Fisches festgestellt.
Die Leber, die Gallenblase und der Darm des Tieres waren unauffällig und frei von
krankhaften, bspw. entzündlichen Veränderungen.
Von den Kiemen, dem Darm, der Leber, sowie der Rumpfniere des Diskus wurden
mikroskopische, teilweise anfärbte Präparate angefertigt.
Die Kiemen des Diskus zeigten einen sehr geringgradigen und nicht
behandlungsbedürftigen Befall mit Monogenea (Dactylogyrus sp.).
Der Darm des Diskus zeigte einen sehr geringgradigen, nicht krankheitsrelevanten Befall,
mit dem Diplomonaden Spironucleus sp.. Es wurden keine Nematoden bzw. Trematoden
oder Cestoden im Darm gefunden.
Die bakterielle Besiedlung des Darms zeigte keine Auffälligkeiten.
Abschließend kann festgehalten werden, dass sich der hier von uns untersuchte
Diskusfisch in einem vitalen und guten gesundheitlichen Zustand befand, wie die zuvor
von Ihrem Zoofachgeschäft untersuchten Diskus in den Jahren 2016 und 2017.

__________________________________________________________________________________________________________________________________